// Warum die meisten Projekte keinen erfolgreichen Abschluß finden //

Regelmäßig werden wir mit dem Thema „Investoren“ konfrontiert bzw. es steht auf der Wunschliste des Unternehmers an erster Stelle. Auch das Internet ist voll mit suchenden Unternehmern, aber nur selten / im 0,0x % Bereich führt dieses zum Erfolg.

Die Fehler sind vielfältig, so dass wir uns in diesem Beitrag auf die absolute Basis konzentrieren und hoffen damit, Ihnen eine Hilfe zu geben.

// Motivation //

Die Motivation der Kapitalsuchenden für einen Investor ist unterschiedlich, aber in vielen Fällen erhofft man sich schnellere und unkompliziertere Lösungen als im Bankensektor. Einige von den Kapitalsuchenden sind aber auch schon bei den Banken gescheitert und erhoffen mit Hilfe von „Investoren“ ihr Projekt dennoch zu realisieren.

Diese Motivation ist jedoch am Investorenmarkt unpassend und führt zu keinem Erfolg. Auch ein Investor prüft die Projekte sehr genau und in den meisten Fällen sogar intensiver als eine Bank.

TIPP: Definieren Sie Ihre Motivation in einem Satz und seien Sie ehrlich, ob Ihr Projekt tatsächlich investorenfähig ist. Selbstkritik kann hierbei nicht schaden!

// Auswahl & Ansprache //

Einen Investor über social media mit Hilfe von 3 Sätzen zu finden, dürfte unmöglich sein. Zuerst sollten Sie sich den Investorenmarkt genauer anschauen und selektieren, welcher Investor überhaupt in Frage kommt. Im kommenden step ist die Anspracheform zu wählen; hierzu empfehlen wir die Erstellung eines Investment Memorandums (vereinfacht ausgedrückt: Kurzform des Businessplans). Der Investor muss darin die Eckdaten zum Projekt finden (Beteiligungsform, Motivation, Daten zum Projekt, was wurde bisher erreicht? Wie sehen die kommenden Schritte aus?…). Ein solches Investment Memorandum kann nach Rücksprache mit dem potentiellen Investor meistens per Email übermittelt werden.

TIPP: Sie sollten das Investment Memorandum von einem „Profi“ prüfen / erstellen lassen. Neben den harten Fakten kann ein ordentliches Design nicht schaden. Versenden Sie niemals ein Investment Memorandum, wenn Sie nicht in kürzester Zeit auch einen Businessplan vorzeigen können.

// Beteiligungsform //

Wie bereits oben mitgeteilt, wird ein Investor in den wenigsten Fällen an einer reinen Kapitalanlage zu einem festen Zinssatz interessiert sein. Investoren, die in ein start-up investieren, wollen und müssen im best case mehrere hundert Prozent Rendite erzielen, denn viele Investments enden auch im Totalverlust. Der Investor wird demnach auch bei der strategischen Planung mitwirken wollen und dieses spiegelt sich in der Höhe der Anteile und der Beteiligungsform nieder (Stichwort: stille Beteiligung, typisch oder atypisch …).

TIPP: Definieren Sie genau, inwiefern Sie einen Investor in das Business einbeziehen möchten und wählen dann eine Beteiligungsform aus. Nur wenn Sie eine klare Linie haben, können Sie einem Investor eine Beteiligung schmackhaft erläutern.

// Unternehmensbewertung //

Der Kapitalbedarf ist nicht immer im Einklang mit der Unternehmensbewertung. Eine Unternehmensbewertung wird von jedem Investor vorgenommen und sollte es zu erheblichen Abweichungen führen, dann führt es zum Abbruch der Gespräche.

TIPP: Lassen Sie Ihr Unternehmen von einem Experten bewerten. Hierzu fließen Daten aus der Vergangenheit und Zukunftsprognosen ein. Sollte das Ergebnis nicht Ihren Vorstellungen entsprechen, dann suchen Sie sich eine andere Finanzierungsform. Investoren lassen sich nur selten täuschen.

// Hilfe / Alternativen //

Die oben genannten Punkte sind nur ein Ausschnitt aus den Fehlern, die wir regelmäßig beobachten. Bei Ihrer Suche sollten Sie zudem noch u.a. folgende Punkte beachten:

  • Projektfinanzierungen können besser über Banken abgewickelt werden oder über Nachrangdarlehen
  • Suchen Sie Investoren für ein innovatives Projekt, dann prüfen Sie öffentliche Zuschüsse (die BAFA zahlt z.B. bis zu 20% direkt an den Investor zurück, sollte er in ein solches Projekt investieren)
  • Sprechen Sie mit Personen aus Ihrem privaten Umfeld, vielleicht finden Sie dort jemanden.
  • Bürgschaftslösungen können eine Hilfe darstellen

Wir empfehlen daher sich professionelle Hilfe zu holen oder sich intensiv in die Thematik einzuarbeiten.

Wir können Ihnen dabei helfen, denn wir verfügen über eine Datenbank mit den Investoren aus DE inkl. deren Interessen, sowie über entsprechende Software zur Unternehmensbewertung.

Bei Fragen stehen wir gerne in einem Erstgespräch kostenlos zur Verfügung.