// Risikobewertung //

Zu einem guten Businessplan gehört auch die Beschreibung der Chancen und Risiken. Insbesondere im Bereich der Risiken liegen viele Gründer deutliche daneben. Die Gründe hierzu sind sehr vielseitig, aber im Ergebnis absolut negativ.

Hier einige Beispiele:

Die Auftragslage kann als sehr positiv bezeichnet werden, da der vorherige Arbeitgeber bereits viele Aufträge zugesagt hat.

Eine Zusage ist noch kein Umsatz, existieren Verträge und / oder schriftliche Aufträge? Wenn ja, wie ist die Kalkulation. In der Regel möchten alte Arbeitgeber nämlich nur den bisherigen Bruttolohn zzgl. AG Anteil zahlen.

Ich habe einen Auftrag erhalten, mit dem ist eine Auslastung der kommenden Monate gewährleistet.

Die Abhängigkeit von diesem Auftrag ist enorm, was passiert bei einem Zahlungsausfall. Welche Zahlungsbedingungen sind überhaupt vereinbart worden? Was passiert wenn eine Zahlung nicht termingerecht geleistet wird? Einstellung der Arbeit? Kann das Marketing parallel zu einem solchen Auftrag erfolgen?

Mein Produkt ist so gut, dass die Mitbewerber keine Chance haben.

Nicht das beste Produkt setzt sich am Markt durch, sondern das Produkt, welches das beste Preis-Leistungsverhältnis bietet. Die Produktqualität bestimmt im eigentlichen Sinn immer der Kunde. Es ist auch zu beachten, dass das heutige „wow“ die Basis von morgen ist und stets verlangt wird.

Es sind nur drei Beispiele, wie man aus einem positiv gemeinten Satz, etwas Negatives kommunizieren kann. Bitte beachten Sie bei der Risikobeurteilung folgende Fragen:

  1. Erzielt mein größter Kunde mehr als 30% meines Gesamtumsatzes? Wenn ja, wie schütze ich mich vor der Abhängigkeit?
  2. Sind meine Preise marktüblich? Wie kontrolliere ich, ob sich die Aufträge für mich lohnen?
  3. Welche Maßnahmen ergreife ich bei Absatzproblemen und wie wahrscheinlich ist es? Bitte Punkt 1 beachten!
  4. Habe ich die notwendigen Versicherungen, wie z.B. Haftpflicht?
  5. Wie wahrscheinlich sind Zahlungsausfälle und wie schütze ich mich davor? Vorbeugende Maßnahmen?
  6. Gibt es einen Markt für mein Produkt / Dienstleistung? Wie haben ich diesen ermittelt.
  7. Wie halte und gewinne ich neue Mitarbeiter/innen?
  8. Auf welche Umstände bin ich angewiesen, damit das Business funktioniert? Welche Maßnahmen ergreife ich?

Jedes Business beinhaltet Risiken, aber sind Sie auch darauf vorbereitet? Setzen Sie sich damit auseinander und schreiben Sie es in Ihrem Businessplan auf. Eine Risikobeurteilung mit 3-4 Sätzen zeigt, dass Sie sich alles schön reden. Die Risikobeurteilung ist von großer Bedeutung, denn es zeigt u.a. auch Ihre Unternehmerfähigkeit.

Sollten Sie Fragen zu der Risikobeurteilung in Businessplänen haben, so können Sie uns gerne anschreiben. Tipps und / oder die Kontrolle Ihrer Risikobeurteilung übernehmen wir gerne kostenlos.