EXISTENZGRÜNDUNG – HEMMELMANN CONSULTING

 

Existenzgründer – der Beginn Ihres Erfolges

Gerade in der Phase der Existenzgründung spielt das Thema Finanzierung und Liquidität eine zentrale Rolle. Doch leider macht es einem der Dschungel an Bürokratie, unterschiedlichen und oftmals widersprechenden Informationen sowie die fehlende Erfahrung nicht einfach. Es kostet viel Zeit und Nerven. Energie, die Sie eigentlich in Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung stecken möchten.

HEMMELMANN CONSULTING

HEMMELMANN CONSULTING unterstützt Sie bereits vor der eigentlichen Unternehmensgründung und gibt Ihnen einen individuell erstellen Fahrplan zur Hand. So können Sie als Gründer optimal vorbereitet in Ihre Selbstständigkeit starten.

Als Existenzgründer stehen Ihnen einige „Geldtöpfe“ in Form von Fördermitteln und Zuschüssen zur Verfügung. Ob der Existenzgründerzuschuss aus dem ALG I oder ALG II Bezug oder die Meisterprämie für Handwerker – wir wissen, wo sich die branchenspezifischen Töpfe verstecken und beraten Sie hier gerne.

Weiterhin gehört zur Beratung von HEMMELMANN CONSULTING die Beantragung von Förderdarlehen. Neben dem klassischen KfW StartGeld, einem Existenzgründerdarlehen ohne erforderliches Eigenkapital, betrachten wir auch weitere Optionen. So können für Existenzgründer auch Finanzierungsformen wie Mezzanine Kapital oder Bürgschaftslösungen empfehlenswert sein.

Als Gründer bekommen Sie nicht nur einen Businessplan für die Beantragung von uns erstellt, sondern auch einen konkreten, individualisierten „Laufplan“ mit den nächsten Steps. Auf Wunsch arbeiten wir auch mit Rechtsanwälten und/oder Steuerberatern zusammen – immer in Absprache mit dem Kunden.

 

Das Beratungsspektrum von HEMMELMANN CONSULTING umfasst bei der Existenzgründerberatung neben der Unternehmensfinanzierung zusätzliche Fragestellungen:

  • Welche Gesellschaftsform soll für das Unternehmen gewählt werden?
  • Welche Markteintrittsstrategie soll verfolgt werden?
  • Welche Finanzierungsstruktur ist sinnvoll?
  • Wer kommt als Finanzierungspartner in Frage?
  • Wie wird eine Organisationsstruktur erfolgreich aufgebaut?
  • Wie sieht das Risikomanagement aus?